Tattoo Pflege! Ink Guide (Part 2)

Hallo liebe Leser 🙂

Ich stell mich grad mal kurz vor. Ich bin Julia und die Lebenspartnerin von t_phamous.

Ich bin Mitgründerin und auch verantwortlich für diese Seite.

So nun zu meinem ersten Beitrag. Ich bin eher für die Tattoo Inhalte verantwortlich.

Im Ink Guide Part 1 von t_phamous ging es darum wie man sich am besten vorbereitet und welche Vorkehrungen man treffen sollte. Da ich pünktlich mit 18 angefangen habe und nun schon 24 bin, habe ich schon etliche Tattoos und auch ein paar Piercings. Was es heißt seinen Körper nach dem stechen zu pflegen weis ich daher ziemlich genau.

Fangen wir mal mit den verschiedenen Cremes an die es so gibt.

Zum einen gibts da die Bepanthen Creme die ich jahrelang benutzt hab. Als ich damals mein erstes Tattoo bekam, war das die Empfehlung meines Tattoowierers und sie war wirklich gut genug für mich. Die Tattoos heilten gut aus und ich hatte keine Probleme mit einer Überfettung meiner Haut oder ähnliches. Das einzige was mich störte war die Dickflüssigkeit, die beim auftragen die etwas schmerzte. Jetzt habe ich aber von vielen gehört, dass die Creme die Farbe aus der Haut zieht was ich aber nicht feststellen konnte.

FAZIT: Die Bepanthen Creme ist gut für eure Pflege und hilft definitiv bei der optimalen Heilung.

Wer jedoch die etwas feste Konsistenz der Creme nicht mag kann gerne auch zu folgenden greifen:

Panthenol- Salbe Lichtenstein von Winthrop: Diese Salbe benutzen wir seit einem Jahr immer nach dem stechen. Sie ist angenehmer aufzutragen und auch die Wundheilung ist sehr gut. Auch diese trägt nicht zur Überfettung der Haut bei und schützt gut das frisch gestochene Tattoo. Es ist günstig in der Apotheke zu bekommen und hält relativ lange.

FAZIT: Die Panthenol Salbe ist vergleichsweise zur Bepanthen schon besser, da es sich besser auftragen lässt und deshalb nicht so schmerzt. Ansonsten unterscheiden sich beide Salben nicht großartig voneinander.

So jetzt kommen wir nach den beiden gängigsten Salben zu den ganzen Tattoo med. Salben, die uns immer mal wieder auf Social Network Seiten vorgestellt werden.

Hier hätten wir zum einen die Pegasus Tattoo Creme. Hier solltet ihr beachten, dass ihr sie wirklich dünn auftragt, da sie sonst sehr klebt und die Kleidung dreckig macht. Seid auch vorsichtig und probiert es erstmal an einer anderen Stelle, an eurem Körper, auf Verträglichkeit, da in dieser Creme ätherische Öle vorhanden sind. Schlechte Bewertungen habe ich kaum welche gefunden. Daher probiert sie aus und berichtet mir gerne eure Erfahrungen.

Dann gibt es noch die Hustle Butter, die Bienenwachs (Schutzschicht), Sonnenblumenöl (entzündungshemmend) , ätherische Öle (Teebaumöl wirkt antibakteriell) und Vitamin E (regeneriert die Haut) und mehr enthält. Hier stoße ich auf geteilte Meinungen. Zum einen soll diese Butter die Haut beruhigen und die Inhaltsstoffe sollen die Wundheilung anregen. Zum anderen wird sie erst beim Häuten empfohlen da viele mit der Textur nicht klar kommen.

Mein FAZIT ist deshalb, kauft sie euch gerne aber tragt sie erst beim oder nach dem Häuten eures Tattoos.

Als letztes haben wird noch die TATTOO MED Salbe. Diese empfehle ich gerne weiter. Sie ist wie alle speziellen Tattoo Cremes und Salben teurer als die einfachen Wundheilungssalben, aber von allen Salben die best bewerteste. Wie alle sollte man auch diese nur dünn auftragen, so fettet sie nicht und bildet trotzdem einen perfekten Schutz. Sie heilt die Wunden gut und schnell, sodass ihr schon nach einer Woche zur gewöhnlichen Wundsalbe greifen könnt.

Das waren die gängigsten Salben und Creme. Panthenol steht für mich an erster Stelle, da sie gut pflegt und die Wunde schnell abheilen lässt. Außerdem ist sie wirklich sehr preiswert ca 2-4€ pro Tube (50g).

Wer allerdings auch gerne ein wenig mehr Geld für sein Goldstück ausgeben möchte dem kann ich die Salbe Tattoo Med nur ans Herz legen, da sie nur gute Bewertungen hat und ich sie auch guten Gewissens auf mein nächstes Tattoo auftragen würde.

Was ihr aber bei ALLEN Salben BEACHTEN solltet ist:

1. Tragt die Salbe/Creme nur dünn auf (ihr wollte ja keine Pickel..)
2. 3-4 mal am Tag reicht
3. Verzichtet UNBEDINGT auf Vaseline oder Melkfett. Sie fetten zu sehr und es gibt Pickel im schlimmsten Fall entzündet es sich.
4. Lasst auch mal Luft an euer Tattoo z.B. Nach dem abwaschen eures Tattoos mit lauwarmen Wasser
5. PH neutrale Seife (außerdem unparfümiert und farblos) verwenden und mit dem Handtuch (am besten fusselfrei) oder Zewa das Tattoo nur abtupfen

Was ihr auf JEDENFALL VERMEIDEN solltet:

1. geht mindestens die nächsten 8 Wochen nicht Baden oder Schwimmen
2. direktes Sonnenlicht oder Solarium
3. Zu langes duschen
4. lass die Frischhaltefolie nur ein paar stunden auf dem Tattoo, da die Haut sonst nicht atmen kann. Außerdem schwitzt ihr unter der Folie, was nicht gerade Tattoo freundlich ist
5. Sport vermeiden
6. Mit dreckigen Händen dein Tattoo reinigen oder eincremen (vorallem wenn es eben erst gestochen wurde! Die Hände vorher immer schön mit Wasser und antibakterieller Seife waschen)
7. Mit einem Schwamm oder ähnliches dein Tattoo säubern (benutz lieber die Finger)
8. Blutspuren wegwischen (sonst förderst du die Bildung von Wundschorf)
9. Seifige Rückstände nach dem waschen
10. Extreme Temperaturen beim waschen (Lauwarm bis leicht kaltes Wasser)
11. Keinen neuen Verband machen
12. Zu enge Kleidung (die an deinem Tattoo reiben)
13. Sonnencreme und ähnliches (später ganz hilfreich, aber im frühen Stadium ist sie zu fettig)
14. Kratzen! (leichtes Klopfen auf der betroffenen Stelle oder an einer nicht tättowierten Stelle kratzen hilft), Im winter habe ich die betroffene Stelle immer an die Kalte Fensterscheibe gehalten (nicht zu lange)
15. Zu wenig Wasser trinken (Du musst genug Wasser Trinken damit die Haut nicht austrocknet)
16. Panik (Jedes Tattoo ist wie eine offene Wunde. Und nach dem Stechen sind die Farben auch noch sehr intensiv. Stellt euch darauf ein, dass ihr euch mehrmals Häutet, wie bei einem Sonnenbrand, und die Farben leicht verblassen). Eventuell müsst ihr das nochmal nachstechen lassen (normalerweise kostenlos).

Also liebe Leser und Lerserinnen lasst auch stechen und cremt das drauf, was euch am meisten zusagt. Ich hoffe ich konnte euch damit helfen.

Eure Julia 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: